Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Wechselladersystem

Das Wechselladersystem findet sich oftmals in Sonderfahrzeugen der Feuerwehr, Bundeswehr sowie im Aufgebot weiterer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wieder und ist damit im Sonderfahrzeugbau häufig anzutreffen. Das Wechselladersystem ermöglicht das schnelle und simple Auf- beziehungsweise Abladen von Containern und Wechselladerpritschen bei auf Lastkraftwagen basierenden Sonderfahrzeugen oder militärischen Einsatzfahrzeugen. Diese sind somit deutlich variabler und können, besonders im BOS-Bereich, im Einsatz nach dem Abladen des ersten Containers erneut zur Aufnahme eines zweiten Containers eingesetzt werden.

Wechselladersysteme im militärischen Einsatz

Für Wechselladersysteme gibt es im Sonderfahrzeugbau verschiedene technische Lösungen. So wurde für den Militäreinsatz im Auftrag der Bundeswehr das Wechselladersystem MULTI entwickelt. Die Bezeichnung ist ein Akronym und steht für „Mechanisierte Umschlag-, Lager- und Transport-Integration“. Dessen Ab- und Aufladetechnik basiert auf einem zivilen System für Abrollbehälter. Dabei werden Container und Pritschen mithilfe eines in das Sonderfahrzeug integrierten Greifarms mit Haken ausgewechselt. Die zweite Generation der mit dem Wechselladersystem MULTI ausgerüsteten Lkw ist zudem durch eine bereits beim Bau in das Fahrzeug integrierte Panzerung geschützt. Die Serienauslieferung dieses Fahrzeugtyps begann im Jahre 2010.

Verwendungsgebiete für die Wechsellader im Militär sind beispielsweise der Einsatz als Fahrzeugtransporter oder die Beförderung von Tank- beziehungsweise Personencontainern. In dem aufgeladenen Container können je nach Spezifikation also Truppen, Material oder Flüssigkeiten, wie Wasser oder Kraftstoff, transportiert werden.

Zurück zur Übersicht

© 2020 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG