Reverse Engineering

Überführung einer Fahrzeugfront in einen CAD-Datensatz

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Reverse Engineering – Ersatzteile und Komponenten für Geräte und Systeme

Wie das Original

Norrenbrock Technik ist Ihr kompetenter Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette des 3D Reverse Engineering, besonders für den Sonderfahrzeugbau im Militär. Bei dem Reverse Engineering, der Flächenrückführung oder der Nachkonstruktion werden die Konstruktionselemente aus einem bereits gefertigten Bauteil extrahiert. Diese Daten werden benötigt, wenn Zeichnungen oder das 3D-Modell des Bauteils fehlen. Der Nachkonstruktionsprozess mit optischen und taktilen Messsystemen erfasst effizient und präzise die Geometrie von Bauteilen und Urmodellen. Ziel des Reverse Engineering ist nicht bloß eine funktionelle Abbildung von Komponenten. Mit dem Prozess soll eine exakte Nachbildung erzeugt werden, die sich perfekt in das bestehende System einfügt. Wir gewährleisten für Sie stets eine gleichbleibende Maßhaltigkeit im Bereich des Sonderfahrzeugbaus. Gerade die Vielfalt innerhalb dieses Bereichs erfordert präzise Messtechniken, wie sie im Reverse Engineering eingesetzt werden.

 

 

Scanvorgang von Sonderfahrzeugen für das Militär

Der Schwerpunkt von Norrenbrock Technik liegt in der Bereitstellung von Sonderfahrzeugen sowie Fahrzeugersatzteilen für das Militär. Für optimale Ergebnisse, ist häufig die Extraktion von Bauteilen aus bestehenden Systemen notwendig. Der Scanvorgang kann sowohl optisch als auch taktil vorgenommen werden. Diese Kombination ermöglicht eine höchst effiziente Methode, denn nicht alle Bauteile müssen digital gescannt werden. Beim Reverse Engineering kommen fotooptische sowie lasergestützte 3D-Scanner zum Einsatz. Mit dem 3D-Scanverfahren können unregelmäßige Geometrien digital aufbereitet und Konturen erfasst werden. Größere Objekte werden mit der Fotogrammetrie erfasst. Auch schwierige Bauteile können auf diese Weise exakt abgebildet werden. Durch eine anschließende Flächenrückführung lassen sich präzise CAD Datensätze für die Serienproduktion erstellen. Somit kann das Reverse Engineering zeit- und kostensparend realisiert werden.

Vor allem im Bereich des Militärs ist die Ersatzteilbeschaffung oftmals ein komplizierter Prozess. Mittels Reverse Engineering sind wir in der Lage, selbst für ältere Militärfahrzeuge, Komponenten nachzureichen, die so nicht mehr verfügbar sind. Im Sonderfahrzeugbau für das Militär unterstützt uns das Reverse Engineering bereits während der Planungsphase von neuen Gesamtsystemen. Bereitgestellte Module können mittels 3D-Scan in CAD überführt und in die Planung der Sonderfahrzeuge für das Militär einbezogen werden Dieses Vorgehen ermöglicht uns eine präzise Anpassung der eingesetzten Komponenten und Bauteile.

Reverse Engineering – vom Urmodell zum neuen Bauteil!

  • Messdaten durch optisches oder taktiles Messverfahren erzeugen
  • Flächenrückgewinngung (CAD-Datensatz)
  • Fertigung des Prototypen
  • Erstmusterprüfbericht

Konstruktionsleistungen für Sonderfahrzeuge aus erster Hand

Der gesamte Prozess des Reverse Engineering mit der anschließenden Fertigung von Komponenten erfolgt bei Norrenbrock Technik unter einem Dach. Unsere hauseigene Abteilung ist sowohl für die Planung als auch die Konstruktion zuständig. Die gescannten Informationen werden in ein Koordinatensystem im CAD positioniert. Damit wird die Basis gelegt, um aus einem Urmodell ein neues Bauteil zu entwickeln und zu fertigen. Für unser Unternehmen ist die Projektarbeit ein elementarer Bestandteil. Alle hierfür relevanten Abläufe werden intern durchgeführt.

Mit unseren Serviceleistungen stehen wir Ihnen vor Ort als auch weltweit, auch am Einsatzort, zur Verfügung. Bereits gescannte Bauteile können wir für Sie in Serie nachproduzieren. Dadurch gewährleisten wir Ihnen eine lückenlose Ersatzteillieferung Ihrer Sonderfahrzeuge für das Militär und weiterer Anwendungsbereiche.

© 2018 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG