Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Krankentransportwagen (KTW)

Ein Krankentransportwagen (KTW) dient dem Transport von erkrankten oder verletzten Personen in nicht-akuten Fällen. Krankentransportwagen übernehmen beispielsweise den Transport ins Krankenhaus, zu einem Facharzt oder Verlegungen zwischen Krankenhäusern.

Die vorgeschriebene und tatsächliche Besatzung eines KTW in Deutschland variiert je nach den Rettungsdienstgesetzen der einzelnen Bundesländer. Es müssen immer mindestens zwei Besatzungsmitglieder mitfahren, jedoch gibt es Unterschiede in der benötigten Mindestqualifikation. In einigen Bundesländern muss beispielsweise mindestens ein Rettungssanitäter oder ein Rettungsassistent vorhanden sein.

Im Vergleich zum Rettungswagen sind Krankentransportwagen vergleichsweise mit weniger Ausrüstung und Medikamenten ausgestattet. Dies liegt in der nicht-akuten Natur der Einsätze begründet – einige Ausrüstungsobjekte eines Rettungswagens sind speziell für akute Szenarien mit an Bord. Die genaue Aufstellung richtet sich dabei, wie beim Rettungswagen, nach der DIN EN 1789. Bei einem KTW handelt es sich dabei mindestens um einen Wagen nach Typ A2 der DIN-Norm, beim RTW um einen Typ C. Entspricht der Krankentransportwagen dem Typ B, kann er auch als Notfallkrankenwagen eingesetzt werden.

Ebenfalls entsprechend DIN EN 1789 sind die Abmessungen eines KTW genormt. Zumeist handelt es sich daher um Sonderfahrzeuge, die entweder durch umfangreiche Umbauten oder einen Kofferaufbau auf den notwendigen medizinisch-technologischen Stand eines Krankentransportwagens gebracht werden. Der Vorteil eines Kofferaufbaus besteht darin, dass das Trägerfahrzeug am Ende seiner Laufzeit ausgetauscht werden kann und der Aufbau somit deutlich länger verwendet wird.

Neben Sonderformen des KTW für den Transport mehrerer Personen oder für den Militäreinsatz gibt es weitere Spezialmodelle des Krankentransportwagens, die etwa bei Verdacht auf Infektionskrankheiten oder zum Transport von Neugeborenen zum Einsatz kommen. Ebenfalls sind Schwerlast-KTW für stark übergewichtige Patienten in Verwendung. Vereinzelt werden auch sogenannte Hochlang-Fahrzeuge eingesetzt. Diese basieren in der Regel auf Kombimodellen und sind ebenfalls mit einem Aufbau ausgestattet, um Besatzung und Patient aufnehmen zu können. Aus dem charakteristischen Aussehen leitet sich die Namensgebung ab, denn ein solches Fahrzeug ist im Fond- und Heckbereich deutlich höher und dank eines verlängerten Radstands länger als ein gewöhnliches Modell.

Zurück zur Übersicht

© 2020 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG